In Bad Waldsee und in Kressbronn fanden die beiden Wettkämpfe der Gau- und Nachwuchsliga statt und die Zuschauer konnten schöne Übungen sehen und teils spannende Entscheidungen verfolgen. In der Nachwuchs- und in der Gauliga wurde in den neuen Kür-Leistungsklassen LK 2 und LK 3 gestartet.

Im Nachwuchsbereich (Jahrgänge 2004 bis 2006) hatte nur der TV Weingarten in der LK 2 gemeldet. Die Mädchen zeigten schöne Übungen auf teils schon höherem Niveau und hätten mit 283,10 Gesamtpunkten auch bei den Älteren gut mithalten können.

Drei Mannschaften hatten in diese Altersklasse in der LK 3 gemeldet. Hier konnte sich an beiden Tagen der TSV Reute durchsetzen. Die jungen Turnerinnen zeigten sich gut vorbereitet durch das engagierte Trainerteam und absolvierten sicher die einstudierten Übungen. Auf dem 2. Platz folgte der TSB Ravensburg vor dem TV Kressbronn auf Rang 3.

Sechs Mannschaften starteten in der Gauliga in der LK 2. Am ersten Wettkampftag hatte der TSV Reute mit 1,2 Punkten Vorsprung knapp die Nase vorne vor dem FV Altheim und dem TSB Ravensburg. Beim abschließenden Wettkampf in Kressbronn zeigten sich die Reutener Mädchen dann nervenstark und holten durch stabile Übungen am letzten Gerät auch diesen Tages- und damit den Gesamtsieg. Der FV Altheim folgte auf dem 2. Platz. Da der TSB Ravensburg am Vortag den ersten Kreisliga-Wettkampf bestritt (hier freuten sich die Mädchen über einen tollen 2. Platz in der Tageswertung), nahmen sie am Gauliga-Finale nicht mehr teil. So konnte sich die MTG Wangen den 3. Platz sichern.

In der LK 3 schließlich traten drei Mannschaften an die Geräte und mit der TG Bad Waldsee auch ein Neueinsteiger in der Gauliga. An beiden Wettkampftagen dominierte die MTG Wangen und freute sich damit über den Sieg. Auf den Plätzen folgten die TG Bad Waldsee und der TV Kressbronn.