Reisekostenordnung


Allgemeine Bestimmungen

  1. Die turnerische Arbeit des Turngaues Oberschwaben baut sich auf der ehrenamtlichen Tätigkeit gewählter Amtsträger auf.
  2. Den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Turngaues steht für die notwendigen und tatsächlichen Auslagen, die ihnen bei der Ausübung ihres Amts entstehen ein Auslagenersatz zu. Im Allgemeinen handelt es sich in der Regel um Porto-, Telefon-, E-Mail- und Fahrtkosten. Außerdem werden bei Sitzungen, Tagungen, Vertretungen und Lehrgängen. die zu den Aufgaben des Amtsträgers gehören oder mit deren Besuch oder Teilnahme er beauftragt wurde, Reisekosten erstattet. Verrechnet werden können nur die tatsächlichen im Amt "verbrauchten Auslagen", vor allem beim Fahrgeldersatz.
  3. Auf eine klare und strenge Unterscheidung ehrenamtlicher Tätigkeit und bezahlter beruflicher Arbeit ist unbedingt zu achten.

I. Reisekosten für Sitzungen, Tagungen, Vertretungen und Veranstaltungen

1.   Fahrtkosten

a)  Bei Fahrten werden die Kosten für eine Rückfahrkarte der Deutschen Bahn (2. Klasse) ersetzt. Erforderliche Zuschläge gegen Nachweis.

b)  Pkw-Benutzung je km € 0,25 und bei weiteren dienstlich mitgenommenen Personen € 0,03 je km pro mitgenommene Person. Damit sind alle Ansprüche wie Schaden, Reparatur, Diebstahl usw. abgegolten.

c)  Taxikosten werden nur in ganz dringenden Fällen ersetzt, wenn keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen.

d)  Mietwagenfahrten werden grundsätzlich nicht übernommen.

e)  Bei Gemeinschaftsfahrten mit Bahn oder Bus, die vom Turngau als die für ihn günstigste Regelung festgelegt wurden, werden Einzelfahrten mit Bahn, Bus oder Pkw vom Turngau nicht vergütet. Nur in besonders begründeten Fällen kann eine Sonderregelung geschaffen werden.

2. Tagegeld

Tagegelder werden nicht erstattet.

3. Versicherung

Personen, die Mitglied eines dem Württembergischen Landessportbund (WLSB) angeschlossenen Vereins oder Fachverbandes sind, haben Versicherungsschutz im Rahmen der vom WLSB mit dem Sportversicherer abgeschlossenen Versicherungsverträge.

II. Sonstige Auslagen

  1. Portogebühren auf Nachweis (besonderer Vordruck)
  2. Fernsprechgebühren  € 0,08 pro Einheit bzw. Gespräch auf Nachweis
  3. E-Mail-Gebühren € 0,02 pro versandter/empfangener E-Mail
  4. Verbrauchsmaterial auf Nachweis
  5. Auf Antrag kann für II.2 und II.3 eine anteilige Pauschale beschlossen werden

III. Lehrgänge des Turngaues Oberschwaben

Es gelten die Regelungen der Reisekostenordnung des STB über Lehrgänge.

IV. Anschaffungen, Bestellungen und Reservierungen

Sind rechtsverbindlich nur durch den Turngau möglich. Formlose Anträge und Anfragen sind an die Geschäftsstelle zu richten. Zweckmäßig ist je nach Antragshöhe, das Beifügen von mehreren Angeboten.

Ein Anspruch auf Kostenerstattung für nicht durch den Turngau erteilte Aufträge besteht nicht.

Abrechnungen

Reisekosten und sonstige Auslagen sind auf den vorgeschriebenen Formularen bis spätestens 15.12. eines Jahres abzurechnen. Notwendige Belege sind beizufügen. Ist dies aus triftigen Gründen nicht möglich, ist die Richtigkeit der Ausgabe auf einem selbst geschaffenen Beleg zu bestätigen.

 

Diese Reisekostenordnung wurde vom Hauptausschuss am 12.10.2007 verabschiedet und setzte die voherigen Reisekosten außer Kraft.